International vs. regional?

In Zeiten von Corona werden wir ja oft ermahnt, die lokale Wirtschaft zu unterstützen. Man könnte sich ja quasi als Volksverräter fühlen, wenn man bei amazon bestellt.
Versteh ich ja auch – und ich fühle mich auch nicht gut dabei. Allerdings … 

amazon

Da amazon so groß ist, ist die Auswahl riesig (Quantität kann natürlich nicht Qualität ersetzen – keine Frage) und ich finde bei amazon  – im wahrsten Sinn des Wortes – ALLES! Daher das Logo (a to z). Im Vergleich zu shöpping? Pfuhhhhh … wenig und auch meist teurer. 

shöpping.at?

shöpping.at – gut gemachte Werbung (schlechtes Gewissen schleicht sich an)! Hat gewirkt. Daher habe ich schon öfters auch auf shöpping.at nach Produkten gesucht. Weil ich (und nicht nur ich – auch Christine!) angenommen haben, damit lokal zu kaufen. Unser Fehler: wir kaufen bei lokalen Händlern! Aber die kaufen ihre Ware dann halt auch in China – oder wo auch immer es billig ist. Naja –  dann kann ich doch gleich billiger in China über amazon kaufen, oder?

Atzler, Goldene Kugel und Co.

Nach 6 Wochen Chorona und Online-Shopping möchte ich aber hier und jetzt eine Lanze für den österreichischen Handel brechen!
Ich habe vor 10 Tagen bei einem deutschen Online-Shop (https://cookinglife.de) 2 Römertöpfe Brick bestellt (geniale Dinger – laut Beschreibung) bestellt – die heute geliefert wurden:
Alter – was soll der Mist? Beide abgebpeckt bzw. komplett zerbrochen! Wer verschickt Tongeschirr ohne richtige Verpackung?
Bzw. in DIESER Verpackung?

Das hat mich natürlich wahnsinnig gemacht und ich hjab mich auf meine Joya´s geschwungen und bin runter zur „Goldenen Kugel“ in der Wiedner Hauptstrasse.

„Haben Sie Römertopf Brick?“
„Nein“
„Ähhh … könnten Sie den vielleicht bestellen?“
„Da muss ich nachsehen – aber den Preis (ich habe ihm ein Bild von der amazon-Seite OHNE Preis gezeigt) können wir sicher nicht halten. da brauch ich gar nicht nachsehen“
„Ich sehe da gar keinen Preis … was kostet er denn?“

Er war nicht zu bestellen und ich war eigentlich sehr enttäuscht – da will ich lokal kaufen und dann … muss ich darauf hinweisen, dass man gnadenhalber nachsieht, ob man das Produkt bestellen könnte? Wirklich? Also … DAS passiert mir auf amazon.de nicht – und unter uns: bei amazon ist das Kundenservice meist wirklich sehr gut. Ich hatte noch nie Probleme mit Rücksendungen oder Erstattungen. Im Gegenteil – oft bekommt man den Kaufpreis ohne Rücksendung. DAS verursacht mir ein schlechtes Gewissen.

Wurscht – weiter zum Römertopf: Also bin ich zu Fuß zum Atzler. DER Atzler – in Favoriten eine Institution, oder? SO wie früher DER Tlapa! Und was soll ich sagen – NATÜRLICH haben sie den. Und er kostet 5 Euro mehr als der billige Preis (mit dem miesen Versand) aus Deutschland – und ist SO im Original eingepackt.

Was lerne ich daraus? Es ist einfach DER Atzler!
Und ich freu mich auf das erste Brot aus dem Brick!

Teilen auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*