Liebe Wiener Linien, liebe ÖBB – ich fahre jetzt ab und zu mit der U1 vom Schwedenplatz zum Südtiroler Platz und verlasse die Station beim Ausgang Kolschitzkygasse – daher steige ich eher im hinteren Teil der U-Bahn ein.

Ratlos

Und immer – wirklich immer – wenn ich fahre, sehe ich viele Menschen (vor allem Touristen) ratlos herumirren, weil sie den Hauptbahnhof suchen. Letzte Woche musste ich mein ganzes Französisch zusammenkratzen, um 2 Gästen zu erklären, wie sie zum Hauptbahnhof kommen. Und die waren so begeistert, dass sie mich auch gleich fragten, wie sie am besten zum Belvedere kommen würden. Ich stand 15 Minuten da und habe mir Händen und Bruchstücken versucht zu erklären, wie sie am besten zum Belvedere kommen.

Bayern

Heute raunte ich 2 Bundesdeutschen zu, dass Ausgang zum Bahnhof genau auf der anderen Seite ist. Und nach der ersten Rolltreppe Richtung Ausgang Kolschitzkygasse standen die nächsten 2 mit einem Plan in der Hand aber planlos im Gesicht.
„Hauptbahnhof?“ war meine Frage
„Jo … bittschee“
„Anderne Seitn oda es foahts do auffi und gehts nochand da Strossn laung hi zum Bahnhhof“

Schilder, Schilder, Schilder, …

Könntet Ihr, Wiener Linien und ÖBB, nicht etwas Geld in die Hand nehmen und den Ausgang zum Bahnhof besser ausweisen? Schmiert´s einfach die Wände groß und in allen Sprachen voll mit „-> Hauptbahnhof“

Schild „Hauptbahnhof“ © Gunther Gamsjäger

Danke!

Teilen auf:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.